Vorherige Ausgaben von 2+2+10:

06.11.2001

13.11.2001

20.11.2001

27.11.2001

04.12.2001

11.12.2001

18.12.2001

02.01.2002

09.01.2002

16.01.2002

23.01.2002

30.01.2002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wichtig: Beginnend mit dem 04.12 erscheint 2+2+10 immer im Verlauf des Dienstags.

2+2+10, die seit der Eishockeyweltmeisterschaft 2001 auf Hockeyweb.de erschienene Eishockeykolumne von Björn Brehe , ist seit November 2001 Bestandteil von Hockeyarenas.com.

Nicht jedes Wort der Kolumne sollte auf die Goldwaage gelegt werden. Zwar versucht die Sportberichterstattung in Deutschland meistens zu implizieren, dass das über den Sport geschriebene Wort stocktrocken zu sein hat, aber Ausnahmen bestätigen schließlich die Regel.

Viel Spaß mit der jeden Dienstag neuen Ausnahme,

das (stets diskussionsfreudige) Hockeyarenas.com-Team

2210banner.gif (11450 Byte)

30.01.2002
Björn Brehe, bjoern2711@aol.com

Oh ja, wir schreiben das Jahr 2002 und das 4000. Kapitel des bisher ca. 270000 Seiten langen Buches mit Hans Zach in der Hauptrolle, ist hinzugekommen. In Fachkreisen wurde das ganze auch Olympia – Nominierung genannt. Für die Gläubigen ist es das Zachvangelium, für die anderen ein übler, aber vorhersagbarer Witz.

1.Drittel: Zu den letztgenannten gehöre selbstverständlich auch ich. Nicht daß man 10 – 15 andere Spieler hätte aufstellen können oder müssen, aber ein paar grobe Scherze hat sich der bayrisch - hessische Großmeister wieder geleistet.

Zum einen war da natürlich die Nicht - Nominierung von Robert Hock, der neben Len Soccio der einzige für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigte Akteur ist, der sich ganz weit oben in der DEL Scorerliste wiederfindet. Dann findet man einen Jörg Mayr unter den sieben Verteidigern aufgelistet und kann nur noch die Hände über den Kopf zusammenschlagen.

Im Interview auf Premiere World am Freitag war einmal mehr der Gipfel der Ignoranz schnell erreicht. Beispielsweise als Hans Zach sich zu den Verteidigern äußerte. Dieser Mann nominiert ernsthaft eine Wurst wie Jörg Mayr (Foto links) und beschwert sich, daß er nur einen rechten Verteidiger zur Verfügung hat. T.Kienaß ist z.B. einer, der gar nicht mal eine so schlechte Saison spielt. Ihn muß man nicht nominieren, aber er spielt rechts, braucht sich vor Leuten wie Smazal, Renz und Molling, die ja meistens beim DEB Team dabei sind, nicht verstecken und ist vor allem läuferisch mindestens eine Klasse besser als Mayr. Was will die Nr.6 der Haie denn tun, wenn gegen die Slovakai ein Spieler wie Richard Zednik (rechts im Trikot der Washington Capitals) ins deutsche Drittel geflogen kommt ? Will er ihn mit seinem Laufstil zum Lachen bringen und ihn so aus dem Spiel nehmen ? Weh tut einmal mehr die Absage von Mirko Lüdemann, aber mit Ehrhoff, Kunce, Schubert, Seidenberg und Benda ( zumindest im Powerplay ) hat man schon einmal defensiv wesentlich bessere Leute zur Verfügung als vor ein paar Jahren ?

Erinnert sich noch jemand an Danny Nowak ? Wenn man die Verteidiger unter die Lupe nimmt, wirft sich allerdings eine andere Frage sofort auf: Wo sind Butenschön und Sascha Goc ? Hat sich mal jemand die Mühe gemacht sie zu beobachten, Informationen über sie einzuholen und sie ernsthaft für den Kader in Betracht zu ziehen ? Wahrscheinlich nicht, aber sie würden dem Team bestimmt nicht schaden. Ich wiederhole noch einmal: Jörg Mayr wurde nominiert.

Sehr komisch war Zach auch wieder, als er über seine Goalies sprach. Er beschwerte sich darüber, daß keiner die Nr.1 in seinem Verein ist, behauptete aber, sie seien die drei besten zweiten Torhüter der Welt. Ich traue ihm sogar zu, daß er diese Aussage ernst meinte. Die drei besten dritten Torhüter der Welt ? Naja, schon mal etwas von Manny Legace, Jeff Hackett oder David Aebischer gehört, nur um mal einfach drei deutlich bessere zu nennen ? Aber die NHL ist ja eine verbotene Zone für Hans Zach, ungefähr so wie die Pornoabteilung einer Videothek für streng katholische Dorfbewohner in Bayern.

2.Drittel: Andererseits gefällt mir die Loyalität gegenüber Spielern, die in den letzten Monaten und Jahren immer für die Nationalmannschaft da waren. Mark MacKay, der seit langem ohne Ausnahme bereit war für das DEB Team zu spielen, solange er nicht verletzt war, wäre grundsätzlich ein Wackelkandidat, aber er hat die Nominierung genauso verdient wie ein Morczinietz oder ein Kreutzer. Trotzdem muß man einen Andi Loth in dieser Mannschaft haben ? Oder einen Wayne Hynes ?

Nicht erfreulich ist auch die Aussage, daß Olaf Kölzig nicht zum Einsatz kommen wird, sollte die Mannschaft wider Erwarten die nächste Runde erreichen. Würden sich aber ein Künast, Seliger oder Müller wirklich beschweren, wenn man theoretisch die Vorrunde überstünde und ein Olaf Kölzig zum Team stoßen würde ? Ich glaube nicht, denn dann wäre er die klare Nr.1, weil er in der besten Liga der Welt die Nr.1 bei seinem Verein ist und die anderen drei in der DEL bei ihrem Verein nur die Nr.2 sind. Ist doch logisch, oder ?

Bei Robert Hock besteht ja noch die gar nicht so unrealistische Möglichkeit, daß er als Nachrücker noch in den Genuß kommt, nach Salt Lake City fahren zu dürfen. Nachdem sich Thomas "The German Rocket" Daffner verletzt hat, steht er auf Abruf bereit.

Zwei rheinische Derbys standen am letzten Wochenende mal wieder auf dem Programm. Die DEG baute am Freitag ihre unglaubliche Erfolgsserie im Penaltyschießen beim KEV aus, bevor sie dann am Sonntag ausgerechnet im Heimspiel gegen den KEC unterlag. Mit Lance Nethery wäre das nicht passiert, aber irgendwann mußte ja auch mal ein schwächeres Spiel der DEG kommen. Ohne Nethery (links) werden die Haie sich wohl für die Playoffs qualifizieren, aber zu sicher sollten sie sich trotzdem nicht sein. Die ersten vier sind gesetzt, wobei die genauen Plätze noch offen sind, aber danach kämpfen Augsburg, die DEG, Köln, die Eisbären und Kassel um vier der letzten fünf Plätze. Der 9.Rang droht jedem dieser Teams und eine Prognose abzugeben, ist so gut wie unmöglich. Wenn mich jemand zwingen würde, fiele meine Wahl auf die Huskies. Irgendwie schade, daß diese Playoff Lotterie 4 aus 5 erst in dreieinhalb Wochen weitergeht, aber Olympia wird mit Sicherheit noch spannender.

Sind die Mannheimer eigentlich momentan in einer kleinen Krise ? Wenn ja, kann das denen genauso egal sein, wie auch dem KEV, eben wegen dieser langen Pause. Ungünstig ist die Unterbrechung für die Nürnberg Ice Tigers, die wieder einigermaßen gut drauf zu seinen scheinen und für mich immer noch zu den Titelanwärtern gehören. Unter denen sind auch die München Barons, die auch ein großes Kompliment verdient haben, vor allem weil sie in der Verteidigung extrem viele Ausfälle verkraften mußten, ohne sich das allzu deutlich anmerken zu lassen.

In der NHL steht am Sonntag das All Star Game auf dem Programm, doch interessiert das manche Leute wirklich so sehr, wie sie sagen ? Mag ja eine nette Unterhaltung sehen, doch ich würde ein Saisonspiel dem ganzen jederzeit vorziehen. Wenn gecheckt wird, wenn´s um Punkte geht und man manchmal noch ´ne kleine Schlägerei sehen darf, ist das schon etwas Anderes.

3. Drittel: Hat eigentlich jemand gemerkt, wie gut die Dallas Stars waren, seitdem sie Ken Hitchcock trainiert hat ? Man mag über ihn denken, was man will und irgendwie war sein Rausschmiß nach der Kritik von Fans, Journalisten und angeblich auch Spielern abzusehen, aber richtig anfreunden kann ich mich damit nicht. Er wird aber sicher kein Problem haben, einen neuen Verein zu finden.

Lächerlich finde ich dagegen einfach, daß man in New Jersey Larry Robinson gefeuert hat. War es nicht die ehemalige Nr.19 der Montreal Canadiens, der die Devils 2000 zum Cup und 2001 immerhin ins Finale geführt hat. Diese Saison lief es bei ihm und seinem Team nicht, aber was soll´s ? Sie befanden sich zum Zeitpunkt des Rauswurfs bei 2 Spielen weniger nur 2 Punkte hinter Montreal auf Rang 9 der Eastern Conference. Ich bin sicher, daß Robinson sein Team noch unter die ersten 8 geführt hätte. Besonders die New York Rangers sind für mich immer noch "Überhol - Topkandidat Nr.1" von den zur Zeit acht besten Mannschaften der Liga. Im Sommer hätte man sich ansonsten immer noch von Robinson trennen können. Ich glaube auch kaum, daß ihm entscheidende Fehler anzulasten sind. Die "A – Line" spielt nicht so gut wie gewohnt, Alexander Mogilny hat den Verein im letzten Sommer verlassen, Martin Brodeur hatte in seiner Karriere auch bessere Spielzeiten, Leute wie Scott Stevens werden nicht jünger und wenn dann noch die ein oder andere Verletzung hinzukommt... . Abgesehen davon, fällt man, wenn man zwei Jahre auf höchstem Niveau gespielt hat und eine Belastung von 82 Spiele + Playoffs hinter sich hat, vielleicht automatisch in eine Loch.

Diese Woche gab´s drei Spieler, die besonders hervorzuheben sind. Sicher hat ein Jose Theodore beispielsweise auch wieder hervorragend gehalten, aber ich meine Brett Hull, der bei einem 5:2 Sieg Detroits an allem Treffern ( incl. Hattrick ) beteiligt war. Ron Francis ist jetzt die Nr.2 der erfolgreichsten Assistenten aller Zeiten, wobei er allerdings noch ca. 10-15 Jahre spielen muß, um auch Gretzky einzuholen. Dritter ist der Ex – Kölner Sergei Berezin, der sofort in seinem zweiten Spiel nach dem Wechsel aus Phoenix das 10.000 Heimtor der Montreal Canadiens erzielen konnte, was ihm zurecht peinlich war.

Wer sind eigentlich die Moskitos Essen der NHL ? Für mich gibt es drei Teams, die zur Wahl des schlechtesten NHL Teams in Frage kommen: 3. Die Florida Panthers, die dank der Bures aber immer noch ein bißchen Unterhaltungswert haben und die in Roberto Luongo ein Riesentalent zwischen den Pfosten besitzen. 2. Die Columbus Blue Jackets: Mal ehrlich, wer kennt schon mehr als drei Spieler dieses Teams ? Okay, ich vielleicht, aber das ist auch mein Job. Tätärätä: 1. Bei den Atlanta Thrashers muß man sich ernsthaft fragen: Was würden die ohne Dany Heatley und vor allem ohne Illya Kovalchuk machen ? Antwort: Gar nichts ! Vielleicht hätten sie ohne die beiden 10 Punkte geholt. Atlanta ist das Essen der USA, nur mit etwas mehr farbigen Bewohnern und ein paar höheren Gebäuden.

Nächste Woche gibt´s keine 2+2+10, aber dafür in zwei Wochen eine "Olympia-Vorfreude-Ausgabe". Schlußsirene.

Absolute Spitze: Krefeld Pinguine, Düsseldorfer EG, Nürnberg Ice Tigers, Adler Mannheim, München Barons, Augsburg Panther, Detroit Red Wings, Edmonton Oilers, Chicago Blackhawks, San Jose Sharks, Phoenix Coyotes, Philadelphia Flyers, Boston Bruins, Carolina Hurricanes, Ottawa Senators, New York Islanders, Jose Theodore und seine Assistenten ( Montreal Canadiens ), Jarome Iginla, Larry Robinson, St. Louis Rams und ganz besonders Marshall Faulk, Bad Religion.

Schlechte Witze: Kölner Haie, Frankfurt Lions, Revier Löwen Oberhausen, Hannover Scorpions, Moskitos Essen, Washington Capitals, Florida Panthers, New York Rangers, New Jersey Devils, Atlanta Thrashers, Columbus Blue Jackets, Anaheim Mighty Ducks, Hans Zach.

post2.gif (7403 Byte)
Kolumne geschrieben von:

Björn Brehe, bjoern2711@aol.com